Székessy, Karin

Karin Székessy wurde 1938 in Essen geboren. Von 1957 bis 1959 studierte sie Fotografie in München. Seit 1959 erstellt sie Puppenfotos, zu denen ab 1963 Aktfotografien und eine Werkkorrespondenz mit Paul Wunderlich hinzukam. In der Zeit von 1960 bis 1966 arbeitete Székessy als Reportagefotografin bei der Zeitschrift Kristall und war zwischen 1962 und 1967 Mitglied der Werkgruppe Zeitgenossen. Von 1967 bis 1969 hatte sie eine Lehrttigkeit auf dem Fachgebiet Modefotografie an der Werkkunstschule Hamburg inne. Karin Székessy war seit 1971 mit Paul Wunderlich bis zu dessen Tod im Jahr 2010 verheiratet. Zwischen 1984 und 1987 erstellte sie ca. 300 Coverfotos für Ullstein-Krimis. Bis heute hat sie international in Amsterdam, London, New York und Tokio ausgestellt und zahlreiche Publikationen veröffentlicht. Im deutschsprachigen Raum waren jüngst die umfangreichen Retrospektiven im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, der Photobastei in Zürich, Deutsches Fotomuseum Leipzig sowie die Ausstellungen in der Berliner Galerie Johanna Breede PHOTOKUNST zu sehen.

Text von Harald Theiss