Kusenberg, Sebastian

Sebastian Kusenberg (*1958 in Hamburg) ist ein deutscher freier Fotograf und Fotokünstler. Er schloss 1988 sein Studium an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg  ab und absolvierte im Anschluss die Meisterklasse von Rebecca Horn an der Hochschule der Künste Berlin. Teil seiner Arbeit ist das fortlaufende Experimentieren mit dem Medium der Fotografie, ihren Bedingungen und ihrer Wahrnehmung, so wie in der Serie Panorama (1992-2012). Seine Arbeiten wurden in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt. Er lebt und arbeitet in Berlin.

 

Sebastien Kusenberg, Native - In der Fichtenkrone, 2000

Buchvorstellung und Ausstellung

Der Berliner Künstler Sebastian Kusenberg präsentiert seinen neuerschienenen Fotoband Pictures Inside Me (erschienen bei KEHRER Verlag für Fotografie und Kunst) sowie eine Reihe ausgewählter Arbeiten des Bandes.

Die Publikation versammelt eine Reihe an Einzelbildern sowie Serien an Schwarz-Weiß-Fotografien, die seit 1987 mittels einer traditionellen Plattenkamera und durch Langzeitbelichtung entstanden. Im Zentrum der Arbeiten – der Künstler selbst. Wir sehen ihn seine Umgebung erforschen, in Interaktion und Bewegung. Jedoch entziehen sich sowohl die Person Kusenberg als auch die ausgeführten Handlungen einer Einordnung durch den Betrachter. Das vermeintliche Porträt droht sich in der Bewegung des Protagonisten aufzulösen, während die dargestellte Situation meist rätselhaft bleibt. Es entstehen unerklärliche Momente, die dem Unbekannten Raum geben.

Prof. Manfred Eichel, ehemaliger ZDF-Chefkorrespondent Kultur und Professor für Fernsehjournalistik, führt in die Veranstaltung ein.

Buchpräsentation: 15.10.2015
Ausstellung: 15.10. – 22.10.2015

Foto: Sebastian Kusenberg, Native - In der Fichtenkrone, 2000


  • Sebastian Kusenberg, Teutoburgerplatz, Februar, März, April, September, Oktober, Berlin 1993