Eckelt, Werner

Werner Eckelt (1914-1990) war ein deutscher Fotograf und Fotojournalist. Der ausgebildete Maler und Grafikdesigner - er besuchte von 1932 - 1938 die Schule Reimann in Berlin - begann in den 1930er Jahren die mannigfaltigen Facetten Berlins fotografisch festzuhalten. Nachdem er aus der Kriegsgefangenschaft des 2. Weltkriegs zurückkehrte war, wurde er professioneller Fotojournalist und fotografierte insbesondere das Ausmaß der Zerstörung in der direkten Nachkriegszeit. Später arbeitete er für unterschiedliche Zeitungen, darunter die Berliner Morgenpost, Welt am Sonntag und Der Tagesspiegel. Er arbeitete mit dem Künstler André Masson zusammen und porträtierte die Musiker Yehudi Menuhin, Daniel Barenboim, Stefan Askenase und Gidon Kremer.