Chaldej, Jewgeni

Jewgeni Chaldej (1917 – 1997) war Fotograf der Roten Armee. Im Alter von neunzehn Jahren begann er für die sowjetische Presseagentur TASS zu arbeiten und dokumentierte mit seinen Bildern ab 1941 den 2. Weltkrieg. Er schoss das bekannte Foto der Flaggenhissung auf dem Deutschen Reichstag durch einen Rotarmisten zu Ende des Krieges. Das Foto wurde am 13. Mai 1945 im Magazin Ogoniok veröffentlicht und ist heute Symbol für die historische Niederlage Nazi-Deutschlands. Später begleitete er die Potsdamer Konferenz, die ebenfalls 1945 stattfand, sowie die Nürnberger Prozesse im Jahr darauf. Wieder in Russland arbeitete er weiter als freier Fotograf für sowjetische Zeitungen, für die er Szenen des alltäglichen Lebens festhielt.